Category «Game Development»

Politische Browser-Spiele [GER]

This article is in German, because the following projects were made for German clients and are only available in German language. The second project, WAHLRENNEN, should be playable anyway without big hassle though.

Für Hendrik Lange, Oberbürgermeisterkandidat der LINKEN, SPD und Grüne für die Stadt Halle (ja, da wohnt auch der Rat King) haben wir ein kleines Spiel gemacht, das man als Dating-Simulation bezeichnen könnte. Es gibt kein Spielziel und keinen Highscore, sondern ein Kennenlernen der Positionen und der Person Hendrik Langes.

Wichtig war uns, nicht einfach "Super Mario, aber halt mit Hendrik" zu klonen, sondern etwas wirklich eigenes und auch sinnvolles zu kreieren. Wer sich also ein wenig für lokale Politik interessiert, kann Hendrik Lange auf seiner Website treffen und ein bisschen mit ihm plaudern, ähnlich im Stile eines Visual Novels!

Während Grafik und Programmierung von uns sind, sind die Dialoge natürlich angelehnt an das Wahlprogramm des Kandidaten und wurden geschrieben von Sven Hildebrandt. Dafür wurde übrigens das Tool Twine verwendet, welches eigentlich für die Erstellung von Text-Adventures entwickelt wurde. Unser Spiel importiert eine von Twine erstellte HTML-Datei und verarbeitet die einzelnen Nodes des Dialogs. Somit musste der Autor nicht das Gigabyte-schwere Unity herunterladen und benutzen, und konnte trotzdem sein Geschriebenes selbst jederzeit ausprobieren.

Beinahe zeitgleich zur Entwicklung des "Hendrik-Spiels" arbeiteten wir auch an einem anderen politischen Spiel: WAHLRENNEN will Thüringer dazu auffordern, zur nächsten Landtagswahl am 27. Oktober 2019 zu gehen und sich davon nicht abhalten zu lassen. (Natürlich ist uns die Ironie bewusst, das Thema über ein Computerspiel zu kommunizieren. ;-)

Unser Spiel WAHLRENNEN ist nun Teil von Was willst du eigentlich?, einer Kampagne der Landeszentrale für politische Bildung Thüringen, und wurde auch von dieser in Auftrag gegeben. Die Vorgabe war lediglich, dass es "Ablenkungen" geben soll (z.B. Smartphones), die potentiell vom Wählen abhalten, und denen man ausweichen können soll. Im Gegensatz zum "Hendrik-Spiel" ist WAHLRENNEN nicht auf eine Person oder Partei gemünzt, und stellt keine politischen Positionen vor, weder dafür noch dagegen.

Das darf es auch gar nicht, denn die Landeszentrale muss neutral bleiben - es geht rein um das Informieren. Dadurch wirkt das Projekt trotz der Vorgabe auch recht unpolitisch.

WAHLRENNEN ist eine Art Endless Runner geworden, bei dem man in jedem Level die Wahlurne erreichen muss, bevor die Zeit abläuft. Verschiedenen Hindernissen wie Baustellenzäunen, Eisverkäufern und Gruppen von tanzenden Menschen muss durch einfaches Springen ausgewichen werden. Stößt man gegen ein Hindernis, verliert man zusätzlich Zeit - läuft sie endgültig ab, ist das Spiel zu ende und man wird in einen lokalen Highscore eingetragen.

Durch die simple Bedienung bot es sich an, WAHLRENNEN auch über mobile Geräte steuerbar zu machen - hierfür werden automatisch Buttons links und rechts eingeblendet. Umgesetzt wurde das ganze Projekt übrigens in der Programmiersprache Haxe zusammen mit dem Framework Heaps - so wie auch schon bei Mondar's Dungeon. Auch die Musik wurde wieder komponiert von Paul Hanisch.

Es wurde sehr darauf geachtet, dass man trotz des Comicstils und der Tiercharaktere erkennt, dass es sich um Thüringen handelt - darum findet man im Hintergrund nicht nur moderne Häuser, sondern auch ab und zu Stadtmauern, jede Menge Fachwerkhäuser und öfter mal Bäume und Büsche.

Direkt spielen kann man WAHLRENNEN auf einer eigenen Unterseite - viel Spaß! (Und wer über Level 9 hinaus kommt, darf dieses Achievement gerne mit uns teilen.)

Forest Poems

The Climate Change Jam we hosted on Alakajam has ended, and we actually managed to submit an entry too. Our idea was to bring the need for our planet's reforestation to people's attention. Ultimately, Forest Poems became less of a game but a collaborative forest where participants can create and add their own small soil patches with trees which also form a poem.

The texts are semi-randomly generated from a list of words, chosen from five different nature-themed poems by five different authors (you can find the credits in the game). Prominently on Forest Poems' start screen are three links to various sites concerned about planting trees.

We like how players are have to place their trees in a pleasant composition while also thinking of a somewhat meaningful poem. And afterwards it has to fit to the already existing patches, slightly challenging creativity a third time. And of course, seeing the virtual forest grow over time is a joy to watch.

Ten projects were submitted to the Climate Change Jam - more than we expected! Mostly because the theme is hard and does not spark "fun"; which is the reason we wanted to do it. Game jams are awesome, and we think they could be inspiration for "more" than just throw-away projects. In any case we want to thank all the participants (and those who tried)!

By the way, this week the gamescom in Cologne starts. Jana will be there for a few days - if you see her, say hi!

A small big update for TRI

We uploaded a new version of TRI: Of Friendship and Madness; the official version is now v1.2 "RisingTriangle". The only noticeable difference is that we removed the logo of TRI's former publisher from the game.

And due to some misunderstanding the game was recently removed from GOGcom for a short time - but it is now back! With the new version, it supports achievements and cloud saves on GOG - and is on a sale currently. They also have the deluxe edition (with art book and OST) of TRI now too. So check it out if you don't have it already!

We do have some more plans for TRI in the future (it's becoming 5 years old after all), but we do not know yet if we will have the time to actually execute them. Just so you know it's not out of our minds. ;-)